• Augustiner im Abend
  • Seeide in säggsch anzeischn
  • Seite auf bayerisch anzeien
  • Show site in English
  • Seite auf Deutsch anzeigen

Events 2019

Ozapft werdjeden Dag

As Helle werd net nur einfach a so ozapft, sondern zelebriert, und des selbstverständli a bei uns im Augustiner an der Frauenkirch. Stolz zapf ma jeden Dag unser Helles ausm 30 Liter Eichenholzfassl. Des is da wahre Gnuss. Unser Helles bekummt da a guad, weis wenig Kohlensäure hat, und weis ganz langsam aussm Fassl kimmt. A Holzfassl macht einfach a sauguade Stimmung.

Traditionsbewusst samma freili a, und a so werd a jeds neie Fassl aufm Gantern unterm Glockengleit ozapft. Kimm vorbei und probiers.

Wann: Im Summa ob 18 Ua
Holzfassanstich im Augustiner
MAXIMATOR im Augustiner Dresden

FebruarMAXIMATOR – Fastenzeit ist Starkbierzeit

Getreu der Regel „Liquida non frangunt jejuneum – Flüssiges bricht das Fasten nicht“ gibt es ab Mitte Februar:

Maximator

Süffiger dunkler Doppelbock. Ein Hochgenuss für jeden Bierkenner!

MaiHeller Bock

Ein edelgehopftes, vollmundiges, helles Starkbier.

Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen alc. 7% vol

September/OktoberOktoberfest

Während des Münchner Oktoberfestes wird das Original Augustiner Wiesn Bier – ein besonders lange gelagertes, würziges und süffiges Bier, das Münchens älteste Brauerei im Fass liefert, bei uns ausgeschenkt.

Dazu gibt es die typischen bayerischen Schmankerln von Brezn über Weißwurst bis hin zu Brathendl und Obatzda.

Unser Oktoberfest-Special:
14.09., 20.09. & 21.09 - Livemusik jeweils von 18-22 Uhr Quetschenspieler
Zusätzlich Oktoberfestkarte

Oktoberfest

31.12.2019Silvester

Wannst wieda amoi net woasst was an Silvester doa soisst, dann kimm doch zu uns. Ob alloa, oder mit deine Spezln, es seids bei uns guad aufghobn. Mir hamma ois wassts brauchts, was guads z’Essn, an guaden Wein, as beste Bier überhaupts, und a an da Bar, mim Blick auf d’Kirch, gibt’s nix was net gibt. Rund uma dum kannst Betn, Musi horcha und a a einmaligs Feierwerk oschaugn. Dresden is scho super. Mir dan ma uns gfrein, mit Eich ins neiche Jahr zum feiern.